Erstellt am: 09.04.2014, Autor: rk

ANZ Boeing 787-9 verlässt Lackierhalle

Boeing 787-9 first for Air New Zealand

Boeing hat am sechsten April die erste fertig lackierte Boeing 787-9 für Air New Zealand vorgestellt. Der Dreamliner ist bereits im neuen Look von Air New Zealand gehalten.

Air New Zealand wird die Boeing 787-9 im Sommer als weltweit erste Fluggesellschaft erhalten und zunächst auf der Strecke von Auckland nach Perth in Betrieb nehmen. Die Airline aus Neuseeland hat zehn 787-9 bestellt, die Maschinen werden für 302 Passagiere ausgelegt. In der Business Klasse sind 18 Sitze vorgesehen, in der Premium Economy Klasse stehen 21 und in der Economy Klasse 263 Sitze zur Verfügung.
 
Die Boeing 787-9 ist gegenüber der Basisversion um sechs Meter gestreckt worden und bietet dadurch bis zu 40 zusätzliche Sitzplätze, die leicht vergrößerte Variante kann maximal 330 Fluggäste mitnehmen. Die Reichweite konnte durch die größeren Tanks um gut 550 Kilometer auf maximal 15.750 Kilometer vergrößert werden. Boeing konnte für die 787-9 bereits 405 Aufträge von 26 Kunden entgegennehmen.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Boeing meldet starke Zahlen. Airbus mit neuem Auslieferungsrekord. CSeries erfährt weitere Verzögerung. Rafale wird noch leistungsfähiger. Indien lässt Airbus A380 zu.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top