Erstellt am: 17.06.2011, Autor: bgro

ANI will Mitsubishi MRJ Jets kaufen

Mitsubishi MRJ

Die Finanzgesellschaft ANI aus Hongkong hat mit Mitsubishi eine Kaufabsichtserklärung für fünf MRJ Kurzstreckenjets unterzeichnet.
 

Die Maschinen werden durch ANI voraussichtlich an eine indonesische Fluggesellschaft vermietet. Falls es hier zu einer Festbestellung kommen wird, würde es sich bei ANI um den dritten Kunden für das neue Verkehrsflugzeug von Mitsubishi handeln. All Nippon Airways hält 15 Festbestellungen und 10 Optionen für den MRJ Jet und die amerikanische Trans States Holding hat 50 Maschinen und 50 Optionen dieses Typs bestellt. Mitsubishi will mit dem MRJ70 und MRJ90 in das lukrative Segment der Kurzstreckenflugzeuge mit 100 Sitzplätzen einsteigen. Der japanische Mischkonzern will mit diesem Muster den Airlines die Möglichkeit bieten, ihre alternden Fokker 70, Fokker 100 oder BAe-146 mit einem modernen Kurzstreckenjet zu ersetzen. Die MRJ Familie wird zukünftig in direkter Konkurrenz mit den Embraer E-Jets, dem SuperJet 100 und der CSeries von Bombardier stehen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top