Erstellt am: 03.05.2010, Autor: rk

ANA neues Interesse an Airbus A380

CR ANA, Boeing 747

All Nippon Airways könnte in Zukunft doch noch Airbus A380 betreiben, als Option wird jedoch auch die Boeing 747-8 angeschaut.

Die japanischen Fluggesellschaften setzen auf ihren Inlandflügen häufig grosses Flugmaterial ein, damit während den Verkehrsspitzen genügend Sitzplatzkapazitäten zur Verfügung stehen. All Nippon Airways setzte bis heute in hohem Masse auf die Boeing 747 und betreibt auf dem Inlandnetz momentan zehn Boeing 747-400 Domestic. Nach Aussagen von Hitoshi Kawahara, Direktor für Internationale Beziehungen, könnte der A380 eine interessante Option für ANA werden, da einige A380 Carrier wie Singapore Airlines in größerem Masse mit dem A380 über japanische Inlandflüge Passagiere einsammeln könnten und mit einem vollen Flugzeug die Strecke nach Singapore bedienen, um von dort aus die Fluggäste aus Japan auf ihr gut ausgebautes Streckennetz zu verteilen. Japan verhandelt momentan ein Open skies  Abkommen mit Singapore, das in den nächsten drei Jahren in Kraft treten könnte. Neben dem A380 könnte ANA jedoch auch den Boeing 747-8 in die neusten Evaluationspläne aufnehmen, denn ANA ist traditionsgemäß stark mit Boeing verbunden.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Verkehrszahlen in den USA stabilisieren sich. Airbus A330-200F zugelassen. Aero Friedrichshafen voller Erfolg. Eurofighter sehr zuverlässig. F-35B landet vertikal.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top