Erstellt am: 17.04.2011, Autor: rk

AF447 A330 Bergungsarbeiten beginnen am 21. April

CR BEA, Crash Site Air France 447

Anfangs April veröffentlichten die französischen Unfallermittler erste Bilder über den Wrackfund des am 1. Juni über dem Südatlantik abgestürzten Air France A330, die Bergungsarbeiten werden am 21. April beginnen.

Laut einem Zeitungsbericht in der französischen Tageszeitung „Le Figaro“ hat der Tauchroboter das Heck des Airbus A330 lokalisiert, hier sind die Datenaufzeichnungsgeräte installiert, welche für die Aufklärung des mysteriösen Flugzeugunglücks unerlässlich sind. Am 21. April wird die fünfte Suchphase gestartet, das Hauptziel liegt in der Bergung des Cockpit Stimmenrecorders und des Flugdatenschreibers. Die französischen Flugunfallermittler sind bei der vierten Suchphase einen grossen Schritt weiter gekommen, die Wahrscheinlichkeit ist stark gestiegen, dass man die Datenschreiber in der nächsten Phase finden wird.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top