Erstellt am: 10.05.2011, Autor: rk

AF447, Triebwerk und Avionik geborgen

CR BEA, AF447, Air France Airbus A330 Engine

Den französischen Flugunfallermittlern ist es gelungen, ein Triebwerk und das Avionik Compartment des vor rund zwei Jahren verunglückten Air France Airbus A330 zu bergen.

Bei dem Triebwerk setzen die Unfallermittler hauptsächlich auf die Speichereinheiten in der elektronischen Triebwerksteuerung (FADEC), hier könnten weitere wichtige Details zum Unglückshergang gespeichert sein.  Bei dem Absturz des Airbus A330 am 1. Juni 2009 waren 228 Menschen ums Leben gekommen. Das Trümmerfeld im Südatlantik vor Brasilien war erst Anfang April dieses Jahres während der vierten Suchaktionen entdeckt worden. Der Flugdatenschreiber und das Stimmenaufzeichnungsgerät konnten bereits geborgen werden und befinden sich auf dem Weg nach Frankreich, wo sie anschließend durch die besten Experten ausgewertet werden. Mit diesen Daten wird sich der Unfallhergang höchstwahrscheinlich klar nachzeichnen lassen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top