Erstellt am: 20.05.2010, Autor: psen

AF-KLM trotz Rekordverlusten zuversichtlich

Air France

Air France-KLM meldete einen Rekordverlust für die letzten zwölf Monate, rechnet aber mit der baldigen Rückkehr in die schwarzen Zahlen.

Die Airline verbuchte einen Betriebsverlust von 1,285 Milliarden Euro für das Jahr 2009/10, erwartet aber schon dieses Jahr ein Breakeven. Die Einnahmen gingen um 15 Prozent auf 20,994 Milliarden zurück. Air France -KLM sagte, sie werde das Wachstum der Kapazität auf maximal ein Prozent limitieren. Die Kosten pro Einheit stiegen um 4,9 Prozent. Die Entwicklungen der Einnahmen im vierten Quartal stimmte positiv, die Nachfrage stieg durchschnittlich um 2,7 Prozent. Das Quartal endete zwei Wochen vor der temporären Schliessung der Flughäfen aufgrund der Aschewolke.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Q1 Quartalsverluste Lufthansa, Swiss und Austrian. EBACE 2010, Wie geht es beim F-22 Raptor Programm weiter?

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top