Erstellt am: 13.06.2019, Autor: ps

AEGEAN gibt Quartalszahlen bekannt

Aegean Airbus A320

Aegean Airbus A320 (Foto: Aegean Airlines)

AEGEAN gibt die Ergebnisse für das erste Quartal 2019 bekannt. Das Passagieraufkommen ist um sieben und der Konzernumsatz ist um vier Prozent gestiegen.

Die angebotene Gesamtkapazität stieg um fünf Prozent, während der Auslastungsgrad im Quartal auf 82,3 Prozent gegenüber 81,2 Prozent im entsprechenden Zeitraum 2018 verbessert wurde.

Die Zahl der auf Inlandsflügen beförderten Passagiere stieg um vier Prozent auf 1,1 Mio., während die Anzahl der auf dem internationalen Netz beförderten Passagiere um neun Prozent auf 1,4 Mio. zunahm.

Die Fluggesellschaft AEGEAN erwirtschaftete im ersten Quartal 2019 einen Umsatz von 172 Millionen Euro, das entspricht einem Plus von vier Prozent. Der Nettoverlust nach Steuern betrug 35,2 Mio. EUR gegenüber 30,8 Mio. EUR im Jahr 2018, was durch höhere Treibstoffkosten und einen Abwärtsdruck auf die Tarife zustande kam. Dieses Ergebnis beinhaltet auch den Effekt aus der Anwendung von IFRS 16, der (auch) eine Neubewertung der auf USD lautenden Leasingverpflichtung erfordert, was zu einem negativen Bewertungseffekt von 5,2 Mio. EUR führt.

Die liquiden Mittel und kurzfristigen Finanzanlagen erreichten zum Stichtag, dem 31.03.2019 , 552,6 Mio. EUR, weil die Ausstellung der 200 Mio. EUR Common Bond-Anleihe erfolgreich war und aufgrund des positiven Cashflows des ersten Quartals.

Dimitris Gerogiannis, CEO von AEGEAN, kommentierte:

„Der Konzern konnte im Rahmen der europäischen Konjunkturabschwächung ein Wachstum bei Umsatz, Passagieraufkommen und Auslastung erzielen, allerdings mit sinkenden Durchschnittspreisen. AEGEAN ist eine der wenigen europäischen Fluggesellschaften, die im ersten Quartal 2019 trotz der zunehmenden Saisonalität des griechischen Marktes höhere Umsätze erzielen konnte.

Für die Sommersaison setzen wir unsere Strategie des moderaten und stetigen Wachstums fort, indem wir neue Ziele hinzufügen und in die Verlängerung der Tourismussaison investieren. Gleichzeitig arbeiten wir intensiv an den Vorbereitungen für die Inbetriebnahme unseres neuen Neo-Flugzeugs Airbus A320 in unserer Flotte im Jahr 2020. Für unsere Fortschritte in den folgenden Sommerquartalen sind wir weiterhin vorsichtig optimistisch, da der Trend unserer Buchungen weiterhin positiv ist."

AEGEAN

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top