Erstellt am: 25.10.2016, Autor: ps

ADV gibt Septemberzahlen bekannt

Flughafen Frankfurt

Flughafen Frankfurt (Foto: Fraport)

Die Flughäfen in Deutschland haben im September zulegen können. Bis auf den Interkontverkehr verzeichneten alle Indikatoren im September 2016 einen Anstieg. 

22,4 Mio. Passagiere nutzten die deutschen Flughäfen. Das ist ein starkes Verkehrswachstum von +5,2% (an+ab). Das Cargo-Aufkommen stieg um +6,3% (an+ab) auf 387.780t. Die Zahl der gewerblichen Flugbewegungen nahm mit +3,2% auf 193.846 Starts und Landungen zu. Das innerdeutsche Marktsegment wächst wieder überdurchschnittlich mit +6,5%. Der Wachstumsmotor Kontinentalverkehr erreicht sehr gute +5,6%, wobei die Verkehre im Schengen- und EU-Raum jeweils um knapp +10% zulegen. Der Interkontverkehr – das Sorgenkind in den vergangenen Monaten – legt um +1,9% zu.

Der Vorjahresmonat war durch Streiks stark beeinträchtigt. Dieser Basiseffekt überzeichnet das Verkehrswachstum. Tatsächlich verteilt sich das Wachstum unterschiedlich auf die einzelnen Standorte. Die realen Schwierigkeiten im Markt bestehen unverändert fort: Das persönliche Sicherheitsempfinden, Terrorangst und politische Instabilitäten in touristischen Zielmärkten mindern das Touristikaufkommen. Ein im September anziehender Lastminute-Markt förderte das Verkehrswachstum. Das Wachstum im Interkontverkehr konzentriert sich auf Flughäfen mit Drehkreuzfunktionen. Abseits dieser Aufkommensschwerpunkte ist der Interkontverkehr rückläufig weil die touristischen Verkehre fehlen. Zudem fehlen Linienverbindungen für ausländische Carrier aus verkehrsrechtlichen Gründen. Unabhängig von der sich andeutenden Neuordnung im deutschen Airline-Markt hält der Angebotswettbewerb an, was sich im Bewegungswachstum widerspiegelt.

Kumulierte Ergebnisse – Positive Verkehrszahlen entsprechen der ADV-Prognose vom Jahresbeginn

Von Januar bis September wurden an den deutschen Flughäfen über 169,93 Mio. Passagiere (an+ab) gezählt. Das entspricht einem Zuwachs von +2,9%. Der innerdeutsche Passagierverkehr wächst mit +3,4% und der Europaverkehr mit +4,0%. Der Interkontverkehr bleibt rückläufig, wenn auch bei verbesserten -1,4% gegenüber dem Vormonat. Die gewerblichen Flugbewegungen (+2,0%) bleiben trotz der Angebotsstreichungen im touristischen Verkehr auf einem stabilen Wachstumsniveau.

Cargoaufkommen mit Jahreshöchstwert

Das Cargo-Aufkommen liegt im September bei beachtlichen +6,3% (an+ab) und stellt den Bestwert im laufenden Jahr dar. Auch wenn der Markt volatil bleibt, er liegt das gesamte Jahr im positiven Wachstumsbereich und spiegelt die leichte Belebung der Weltwirtschaft wider. Die Ausladungen steigen um +5,6% (184.608t) und die Einladungen steigen um +6,9% (203.176t). Das kumulierte Cargo-Aufkommen (an+ab) steigt mit +2,6% auf 3.346.827t. Die Ausladungen legen um +3,1% auf 1.587.334t zu. Auch die Einladungen wachsen um +2,1% auf 1.759.505t.

ADV

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top