Erstellt am: 26.07.2011, Autor: rk

A380 musste wegen Triebwerkproblem umkehren

Singapore Airlines, Airbus A380

Ein Airbus A380 von Singapore Airlines musste am 25. Juli 2011 wegen eines Triebwerkproblems an einem der vier Rolls Royce Trent 900 zum Startflughafen Singapur umdrehen.

Die Piloten des Superjumbos entschieden sich zur Umkehr, da eines der vier Triebwerke nicht ordnungsgemäss funktionierte und abgestellt werden musste. Der A380 mit der Kennung 9V-SKH befand sich auf dem Weg von Singapur nach Hongkong und war mit 368 Fluggästen und 21 Besatzungsmitgliedern besetzt. Die Maschine ist um 11.17 Lokalzeit nach knapp einer Stunde Flug wieder sicher in Singapur gelandet. Die Techniker von Singapore Airlines untersuchen jetzt das Treibwerk, um der Ursache des Problems auf die Spur zu kommen, unterstützt werden sie dabei durch den britischen Triebwerkhersteller Rolls Royce.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top