Erstellt am: 24.07.2011, Autor: rk

A380 Landezwischenfall bei Korean Air

Quelle Internet via ex Korean Pilot, A380 Korean landing incident Tokio Narita

Bei der Landung auf der Piste 34L in Tokio Narita touchierte eine Airbus A380 mit dem rechten Aussentriebwerk die Piste, der Superjumbo konnte nach einer technischen Inspektion mit einer Stunde Verspätung nach Seoul zurückfliegen.

Der A380 ist am 21. Juli 2011 unter der Flugnummer KE701 in Seoul in Richtung Tokio Narita gestartet, wo sich der Zwischenfall bei der Landung um 11.20 Lokalzeit ereignete. Zu dem Zeitpunkt herrschte auffrischender, böiger Querwind von rechts, dies könnte der Grund für den Triebwerkkontakt mit der Piste sein. Die Piste 34L musste für rund zwanzig Minuten für eine Pistenkontrolle geschlossen werden. Am A380 ist scheinbar kein Schaden entstanden.
 
Wetterbericht zu der Landezeit:
 
RJAA 210300Z 02022G33KT 8000 FEW015 BKN020 BKN030 19/15 Q1005 NOSIG RMK 2ST015 5CU020 7SC030 A2968 0254 MOD TURB 500FT AND BLW ON DEP COURSE RWY34L B77W
 
RJAA 210234Z 03020G30KT 360V070 8000 -DZ FEW010 BKN015 BKN025 18/16 Q1005 RMK 2ST010 5ST015 7SC025 A2968
 
RJAA 210230Z 03020KT 360V070 8000 -DZ FEW010 BKN015 BKN025 18/16 Q1005 TEMPO 04020G32KT 4000 -RA BR RMK 2ST010 5ST015 7SC025 A2968
 
RJAA 210213Z 02019KT 6000 -DZ BR BKN010 BKN020 18/16 Q1005 RMK 6ST010 7SC020 A2968

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top