Erstellt am: 24.01.2011, Autor: bgro

4. A380 von Lufthansa auf Tokio getauft

CR Lufthansa

Bei dem vierten Lufthansa A380 handelt es sich um die Maschine mit der Produktionsnummer MSN048, der nun offiziell auf den Namen Tokio getauft wurde.
 

Der Gouverneur von Tokio, Shintaro Ishihara und Christoph Franz, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG, haben den vierten Lufthansa  A380 auf den Namen „Tokio“ getauft. Genau zum 150. Jahrestag der Unterzeichnung des deutsch-japanischen Freundschaftsvertrages am 24. Januar 1861 (damals Preußen) und am 50. Jahrestag der ersten Lufthansa-Flugverbindung nach Japan am 24. Januar 1961, fand die Zeremonie am Flughafen von Narita statt. Damit verbindet das neueste der an Lufthansa ausgelieferten A380-Flugzeuge, mit dem Kennzeichen D-AIMD, ab sofort unter dem Taufnamen Tokio die Flughäfen von Frankfurt und der japanischen Metropole Tokio. Die japanische Hauptstadt ist bereits seit dem 10. Juni 2010 die erste Lufthansa-A380 Destination. Inzwischen sind Peking und Johannesburg als weitere Flugziele hinzu gekommen. Von Ende Februar an wird New York das vierte A380-Ziel der Kranich-Airline.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top