Erstellt am: 07.11.2014, Autor: rk

242 Tonnen Airbus A330 geht in Endmontage

Airbus, A330 242 tonne variante

Airbus hat auf der Endmontage Station 35 mit dem Zusammenbau des ersten Airbus A330 mit höherem maximalen Startgewicht begonnen.

Bei dem A330-200 wird bei der neuen Version das maximale Startgewicht von 238 auf 242 Tonnen erhöht und bei dem A330-300 von 235 Tonnen auf 242 Tonnen. Der A330-300 kann in dieser Variante auch mit einem zusätzlichen Center Tank gekauft werden, mit diesem kann die Reichweite um 500 Nautische Meilen (926 km) auf maximal 6.100 Nautische Meilen (11.300 km) verbessert werden. Beim A330-200 verbessert sich die maximale Reichweite um 350 Nautische Meilen (648 km) auf maximal 7.200 Nautische Meilen (13.350 km). Neben der Erhöhung des Startgewichts wurde der A330 aerodynamisch verfeinert und auch die Triebwerke wurden effizienter.

Während das erste Flugzeug für die Flugerprobung vorgesehen ist, wird parallel ein zweites Flugzeug montiert, dieses soll im zweiten Quartal 2016 an Delta Air Lines übergeben werden. Delta ist Erstkunden für die neue 242 Tonnen-Variante. Seit der Lancierung des schwereren A330 im Jahre 2012 haben sich neun Kunden für diese Variante entschieden.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Airbus A320neo abgehoben. CSeries wieder im Flugtestprogramm. General Aviation Absatz erholt sich. Airbus A350 ist zugelassen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top