Erstellt am: 19.12.2017, Autor: ps

Leipzig und Dresden präsentieren November

Airport Leipzig Halle

Airport Leipzig Halle (Foto: Flughafen Leipzig/Halle)

Am Flughafen Leipzig Halle gab es deutlich mehr Passagiere. Am Flughafen Dresden liegt das Passagieraufkommen weiter über Vorjahresniveau.

Die beiden Flughäfen Leipzig Halle und Dresden sind in der Mitteldeutsche Flughafen AG zusammengefasst und gaben kürzlich die Verkehrszahlen bekannt.

Flughafen Leipzig/Halle: Passagierzahlen deutlich im Plus

Das Passagieraufkommen am Flughafen Leipzig/Halle verzeichnete im November dieses Jahres zweistellige Zuwachsraten und stieg im Vergleich zum Vorjahr um 20,5 Prozent auf 156.536. Im Zeitraum von Januar bis November erhöhte sich die Zahl der Fluggäste um 7,9 Prozent auf 2.239.694.

Getragen wird das Wachstum zum einen von der Entwicklung des Linienverkehrs. Besonders positiv entwickelte sich zum anderen die Nachfrage zu touristischen Zielen in Ägypten, Griechenland und Tunesien.

Die Anzahl der Flugbewegungen stieg im November um elf Prozent auf 6.032 Starts und Landungen. In den ersten elf Monaten wurden insgesamt 64.005 Flugbewegungen erfasst, 8,3 Prozent mehr als 2016.

Luftfrachtumschlag steigt erstmals über 100.000 Tonnen im Monat – erneut 1-Millionen-Marke übertroffen

Im November verzeichnete der Flughafen Leipzig/Halle mit 105.109,8 Tonnen einen neuen absoluten Rekordmonat in seiner Unternehmensgeschichte. Im Vergleich zum Vorjahresmonat stieg das Aufkommen um 9,4 Prozent. Damit wurden erstmals mehr als einhunderttausend Tonnen in einem Monat am mitteldeutschen Airport umgeschlagen.

Gleichzeitig durchbrach das Frachtaufkommen nach 2016 zum zweiten Mal die 1-Millionen-Tonnen-Marke. Von Januar bis November sind 1.032.708,6 Tonnen umgeschlagen worden, was einem Zuwachs von 8,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht.

Wachstumsträger am Airport ist vor allem das Aufkommen von DHL. Das Unternehmen unterhält in Leipzig/Halle seit 2008 das größte Drehkreuz innerhalb seines globalen Netzwerks, in dessen Errichtung 655 Millionen Euro investiert worden sind. Insbesondere in der Vorweihnachtszeit steigt hier saisonbedingt der Umschlag von Expresssendungen, für die Leipzig/Halle einer der bedeutendsten Umschlagplätze in Europa ist.

Zugleich entwickelte sich im laufenden Jahr ebenso das Frachtchartergeschäft anderer Logistik-Anbieter am Flughafen weiter positiv und verzeichnet deutliche Zuwächse. Das Streckennetz im Frachtverkehr umfasst insgesamt über 200 Flughäfen weltweit, die von mehr als 40 Fracht-Airlines angeflogen wurden.

Flughafen Dresden: Fluggastzahlen trotz Verkehrsrückgang weiter im Plus

Am Flughafen Dresden wurden im November 127.169 Fluggäste gezählt, 0,8 Prozent mehr als im Vorjahresmonat.

Von Januar bis November stieg das Passagieraufkommen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um drei Prozent auf 1.593.542. Zur positiven Entwicklung beigetragen haben Zuwächse sowohl im Linien- als auch im touristischen Verkehr, hier insbesondere Flüge zu Destinationen in Ägypten, Griechenland sowie Portugal, Italien und Zypern.

Die Zahl der Flugbewegungen lag im November 5,4 Prozent unter dem Vorjahresniveau. In den ersten elf Monaten des Jahres ist ein Rückgang um 2,5 Prozent zu verzeichnen. Insgesamt sind damit 27.354 Starts- und Landungen erfasst worden. Ursächlich hierfür ist insbesondere der Konkurs der Air Berlin, die bis Anfang Juni bis zu vier Mal täglich Dresden mit Düsseldorf verband.

Mitteldeutsche Flughafen AG

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top