Autor: rk

Janus

Mit dem Janus baute Schempp-Hirth den ersten Hochleistungsdoppelsitzer, der in Serie gefertigt wurde. Der Janus absolvierte seinen Erstflug am 18. Mai 1974 auf der Hahnweide. Er hat einen um 2 Grad gepfeilten Wölbklappenflügel mit dem Nimbus-Profil. Auf Wunsch kann sogar ein Bremsschirm eingebaut werden. Das Hauptrad ist fest eingebaut und vorne gibt es noch ein kleines Bugrad. Anders als bei den meisten Doppelsitzern, wird die einteilige Haube beim Janus nach der Seite aufgeklappt. Das Seitenleitwerk wurde vom Nimbus-II übernommen, deswegen musste auch das
Pendelhöhenruder etwas vergrössert werden. Der Janus wurde aber weiterentwickelt, sodass es auch Versionen mit gedämpftem Höhenleitwerk gibt. Der Janus war von Anfang an erfolgreich. Durch beachtliche Flüge und Rekorde hat er auf sich aufmerksam gemacht. Der Konstrukteur selbst hält mit dem Janus einen Geschwindigkeitsrekord von 142,9 km/h über ein 100 km-Dreieck. In den Jahren 1974 bis 1978 sind mehr als 60 Exemplare des Janus gebaut worden. Er ist ausserdem der Vorgänger des heute sehr erflogreichen Hochleistungsdoppelsitzers Duo Discus.
Janus
Archiv: Johannes Klaiber
Technische Daten: Janus
Hersteller: Schempp-Hirth
Konstrukteur: Klaus Holighaus
Verwendung: Hochleistungssegelflugzeug
Klasse: Doppelsitzerklasse
Anzahl Sitzplätze: 2
Erstflug: 18. Mai 1974
Spannweite: 18,20 m
Länge: 8,57 m
Flügelfläche: 16,60 m²
Flächenstreckung: 19,95
Flächenbelastung: 28,9 kp/m² bis 37,4 kp/m²
Leergewicht: 370 kg
Max. Geschwindigkeit: 220 km/h
Minimale Sinkgeschwindigkeit: 0,67 m/s bei 80 km/h
Beste Gleitzahl: 39 bei 100 km/h
Bauweise: GFK

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top