Autor: rk

Alexander Schleicher ASW 17

Alexander Schleicher ASW 17
Gerhard Waibel konstruierte die ASW 17 als Hochleistungssegelflugzeug in der Offenen Klasse. Das neue Segelflugzeug absolvierte am 17. Juli 1971 seinen Erstflug. Die Maschine wurde vollständig in modernster Glasfaser-Kunststoffbauweise ausgeführt. Das Laufrad kann während dem Flug eingezogen werden um den Luftwiderstand weiter zu verringern. Auf dem relativ dicken Flügel sind Schempp-Hirth-Luftbremsen eingebaut die man nach unten und oben ausfahren kann. Zur Vergrösserung der Flächenbelastung können im Flügel bis zu 100 kg Wasserballast mitgeführt werden. Die Querruder sind als Wölbklappen kombiniert und können das Flügelprofil optimal der jeweiligen Flugsituation anpassen. Mit diesem Hochleistungssegler wurden zahlreiche erste Plätze erflogen und auch Streckenweltrekorde gebrochen. Bis 1977 wurden 52 Flugzeuge gebaut.
ASW 17
Archiv: Robert Kühni
Technische Daten: ASW 17
Hersteller:Alexander Schleicher Flugzeugbau GmbH & Co, Deutschland
Verwendung: Hochleistungssegelflugzeug
Klasse: Offene Klasse
Anzahl Plätze: 1
Erstflug: 17. Juli 1971
Spannweite: 20 m
Länge: 7,55 m
Höhe: 1,86 m
Flügelfläche: 14,84 m²
Flächenstreckung: 27
Flächenbelastung: 38 kg/m²
Leergewicht: 405 kg
Maximales Startgewicht: 570 kg
Max. Geschwindigkeit: 240 km/h
Überziehgeschwindigkeit: 68 km/h
Minimale Sinkgeschwindigkeit: 0,5 m/s bei 75 km/h
Beste Gleitzahl: 48,5 bei 105 km/h

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top