Autor: rk

ASW-24

ASW-24
Die ASW-24 wurde als Nachfolger der ASW-15 und der ASW-19 für die Standard-Klasse gebaut. Dieses Flugzeug wurde komplett neu entwickelt. Die Profile für den Tragflügel und das Leitwerk wurden neu entworfen, sowie die Grundrisse des gesamten Flugzeuges. Sogar bei den Werkstoffen wurde neues verwendet. Charakteristisch sind die etwas ?bauchige? Rumpfform und die Form des Haubenausschnittes am Rumpf. Der Tragflügel hat die Form eines Doppeltrapezes. Die Flügelfläche beträgt genau 10 m2. Am 14. Dezember absolvierte die ASW-24 ihren Erstflug mit Konstrukteur Gerhard Waibel. Bis zum Jahr 2000 wurden 311 ASW-24 gebaut. Es gibt auch eine Eigenstartversion der ASW-24. Ihre genaue Bezeichnung lautet ASW-24E, sie hat ein Rotax-Einzylinder Klapptriebwerk.
ASW-24
Bild: union.ic.ac.uk
Technische Daten: ASW-24
Hersteller: Alexander Schleicher
Verwendung: Hochleistungssegelflugzeug Standard-Klasse
Serienbau: ab 1987
Hergestellt insgesamt: 311
Anzahl Sitzplätze: 1
Erstflug: 14. Dezember 1987
Versionen: ASW-24 (normal), ASW-24E (mit Rotax-Einzylinder Klapptriebwerk), ASW-24 TOP (mit abnehmbarem Dreizylinder-Fischer-Aufsetztriebwerk)

Spannweite: 15,00 m
Länge: 6,55 m
Flügelfläche: 10 m²
Flächenbelastung: 30,5 kg/m² bis 50 kg/m²
Flügelprofil: DU84-158
Streckung: 22,50
Leitwerk: gedämpftes T-Leitwerk
Rüstgewicht: 220 kg
Leermasse mit Mindestausrüstung: 230 kg
Maximale Zuladung im Cockpit: 115 kg
Maximale Abflugmasse: 500 kg
Wasserballast: maximal 155 l
Höchstgeschwindigkeit: 280 km/h
Mindestgeschwindigkeit: 73 km/h
Geringstes Sinken: 0,58 m/s bei 80 km/h
Bestes Gleiten: etwa 43 bei 105 km/h
Bauweise: Faser verstärkte Kunststoffe

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top