Autor: rk

ASW-20

ASW-20
Die ASW-20 ist die Weiterentwicklung der ASW-19. Der Rumpf wurde komplett übernommen. Das besondere an der ASW-20 sind jedoch die Wölbklappen. Die Flügelfläche der ASW-20 ist mit 20,50 m² sehr gross für ein Flugzeug in dieser Klasse. Waibel verbaute bei ASW-20 dasselbe Profil, welches er schon für die ASW-12 und die ASW-17 verwendet hatte. An der Wurzel ist das FX62-K-131 jedoch auf 14,7 % aufgedickt. Am Knick der Trapezform hat es eine Dicke von 14,1 %. Die Schempp-Hirth Bremsklappen der ASW-20 fahren nach oben aus und sind aus Metall gefertigt. Das Seitenleitwerk ist wiederum von der ASW-19 übernommen, während das Höhenleitwerk eine 20 cm kleiner Spannweite hat. Die ASW-20 gibt es in verschiedenen Versionen: B und BL, C und CL. Das L steht für Aufsteckflügel, mit welchen die Spannweite von 15,00 m auf 16,60 m vergrössert werden konnte. Die ASW-20 ist das erste Flugzeug der Firma Alexander Schleicher, welches eigens für die 1977 von der FAI-Kommission eingeführte 15-m-Klasse, gebaut wurde. Diese Klasse schreibt als einzige Beschränkung eine Spannweite von maximal 15 m vor.
ASW-20
Foto: soarmie.jp
Technische Daten: ASW-20
Hersteller: Alexander Schleicher
Verwendung: Leistungssegelflugzeug FAI-15-m-Klasse
Serienbau: ab 1977
Hergestellt insgesamt: 905
Anzahl Sitzplätze: 1
Erstflug: 29.Januar 1977
Spannweite: 15,00 m
Länge: 6,80 m
Flügelfläche: 10,50 m²
Flächenbelastung: 30,5 kg/m² bis 43,2 kg/m²
Flügelprofil: FX62-131 modifiziert
Streckung: 21,43
Leitwerk: gedämpftes T-Leitwerk
Rüstgewicht: 255 kg
Leermasse mit Mindestausrüstung: ca. 260 kg
Maximales Fluggewicht: 454 kg
Maximale Zuladung Cockpit: 115 kg
Wasserballast: 120 kg
Höchstgeschwindigkeit: 265 km/h
Mindestgeschwindigkeit: 67 km/h
Geringstes Sinken: 0,58 m/s bei 80 km/h
Bestes Gleiten: 43 bei 93 km/h
Bauweise: GFK

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top