Autor: ek

Yakowlev Yak-4

Yakowlev Yak-4
Ende 1938 wurde das Entwicklungsprogramm BB (Blishni Bombardirowtschi= Nahbomber) ins Leben gerufen, an dem verschiedene Konstruktionsbüros teilnahmen. So entwickelten Sukhoi die BB-1, die spätere Su-1, Polikarpov den Iwanow, Grushin die BB-2, alles einmotorige Maschinen. Bei Yakowlev entstand nach neuesten aerodynamischen Erkenntnissen die zweimotorige Ya-22., die von den Luftstreitkräften die Bezeichnung BB-22 erhielt. Ende 1938 flog der erste Prototyp. 1939 begann die Flugerprobung. Die Maschine erreichte teilweise sehr gute Leistungen, gleichzeitig zeigten sich aber auch deutliche Schwächen, wie Instabilität um alle Achsen und geringe Reichweite. Trotzdem wurde die sofortige Serienfertigung in zwei Flugzeugwerken angeordnet. Ab 1940 erhielten die Frontverbände die Maschine als Yak-4. Da Yakowlev und sein Konstruktionsbüro voll mit der Entwicklung der I-26 (Yak-1) ausgelastet waren, wurden die Mängel nicht beseitigt. Insgesamt wurden 201 Maschinen gebaut, die letzten 22 wurden im April 1941 geliefert. Beim Einmarsch der deutschen Wehrmacht am 22.Juni 1941 in die Sowjetunion waren noch etwa 100 Maschinen bei der Truppe im Einsatz. Bereits die ersten Einsätze zeigten, dass die Yak-4 viel zu schwach bewaffnet und die Reichweite völlig unzureichend war. Deshalb wurde die Maschine bald durch Pe-2 und Pe-3 ersetzt. Eine Yak-4 überstand den Krieg und ist im sowjetischen Luftfahrtmuseum zu besichtigen.
Yakowlev Yak-4
Archiv: Eberhard Kranz
Technische Daten: Yakowlev Yak-4
Verwendung: leichter Bomber und Aufklärer
Baujahr: 1940
Besatzung: 2 Mann
Triebwerk: zwei wassergekühlte, stehende 12-Zylinder-V-Reihenmotore Klimov M-105 mit zweistufigem Lader
Startleistung: 1.050 PS (772 kW)
Dauerleistung: 960 PS (706 kW) in 4.000 m
Spannweite: 14,00 m
Länge: 10,18 m
größte Höhe: 3,70 m
Flügelfläche: 32,20 m²
V-Form: 1,5°
Propellerfläche: 6,16 m²
Leermasse: 4.560 kg
Startmasse normal: 5.875 kg
Startmasse maximal: 6.115 kg
Kraftstoff: 740 Liter
Flächenbelastung: 189,9 kg/m²
Leistungsbelastung: 2,92 kg/PS (3,97 kg/kW)
Höchstgeschwindigkeit in Bodennähe: 458 km/h
Höchstgeschwindigkeit in 3.000 m: 533 km/h
Reisegeschwindigkeit in 3.000 m: 400 km/h
Gipfelhöhe: 9.700 m
Steigleistung: 12,9 m/s
Steigzeit auf 1000 m: 1,6 min
Steigzeit auf 5.000 m: 6,5 min
Reichweite normal: 740 km
Landestrecke: 496 m
Startstrecke: 443 m
Flugdauer: 1h 20 min
Bewaffnung: zwei 7,62 mm Maschinengewehre ShKAS
Bombenlast normal: 400 kg
Bombenlast: maximal 900 kg im Rumpf und unter den Tragflächen

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top