Autor: ek

Tupolev ANT-25 (DB-1)

Tupolev ANT-25 (DB-1)
1931 erhielt die Konstruktionsgruppe A. N. Tupolev die Aufgabe, ein Langstrecken-rekordflugzeug zu entwickeln. Nach der Freigabe des Projektentwurfes begann im Frühjahr 1932 die Konstruktion unter der Leitung von P. O. Sukhoi. Die Maschine war als einmotoriger Ganzmetalltiefdecker mit einem Tragflügel hoher Streckung und halb einziehbarem Heckradfahrwerk ausgelegt. Der Rumpf war mit Glattblech beplankt, wobei die Nieten versenkt wurden, während für die Tragflügel und das Leitwerk mit Wellblech verwendet wurde. Am 15.April 1933 rollte der erste Prototyp aus der Fertigungshalle. Der Erstflug fand erst am 22.Juni 1933 statt, weil man um den Widerstand zu verringern, die Wellblechbeplankung mit Stoff überzogen und lackiert hatte. Nach Beendigung der Erprobung wurde die Maschine für mehrere Rekordflüge modifiziert. Vom 10. bis zum 12. September 1934 flog M. M. Gromov einen Welt-rekord auf der geschlossenen Strecke ohne Zwischenlandung, indem er 75 Stunden und zwei Minuten in der Luft blieb und dabei 12.411 km zurücklegte. Durch diesen Rekord stand die ANT-25 1936 auf dem Pariser Aero-Salon im Mittelpunkt des Interesses. Vom 18. bis 20.Juni 1937 flogen Tchkalov, Baidukov und Beljakov von Moskau über den Nordpol nach Portland (USA), wobei die Strecke 9.130 km betrug. Ein weiterer Rekordflug fand vom 12. bis 14.Juli 1937 statt. Diesmal flogen Gromov, Jumashev und Danilin von Moskau aus in 62 Stunden und 17 Minuten über den Nordpol nach San Jacinto (USA). Die Strecke betrug dabei10.148 km. Es war nahe liegend aus der ANT-25 einen Fernbomber abzuleiten, die Maschine erhielt eine etwas geringere Spannweite und war für zwei Mann Besatzung ausgelegt. Die Bewaffnung bestand aus drei 7,62 mm Maschinengewehren ShKAS und die Bombenlast betrug 600 kg. Die Maschine trug die Bezeichnung DB-1 oder ANT-36 und wurde insgesamt in 22 Exemplaren gebaut, obwohl ursprünglich 50 Stück bestellt worden waren. Die DB-1 waren aber bereits bei ihrem Erscheinen veraltet und konnten nur zur Fernaufklärung im Osten verwendet werden. Bei Kriegsbeginn 1941 war keine der Maschinen mehr im aktiven Dienst.
Tupolev ANT-25 (DB-1)
Archiv: Eberhard Kranz
Technische Daten: Tupolev ANT-25 (DB-1)
Verwendung: Langstreckenrekordflugzeug, Fernbomber
Baujahr: 1934
Besatzung: 2 -3 Mann
Triebwerk: ein flüssigkeitsgekühlter stehender12 Zylinder V-Motor Mikulin M-37 mit Dreiblatt-Verstellpropeller
Startleistung: 860 PS (633 kW)
Dauerleistung: 750 PS (552 kW) in 4.000 m
Spannweite: 34,00 m
Spannweite Höhenleitwerk: 7,10 m
Länge: 13,92 m
größte Höhe: 5,50 m
Propellerfläche: 11,95 m²
Spurweite: 7,29 m
Flügelfläche: 87,90 m²
Flügelstreckung: 13,75
V-Form: +4,5°
Leermasse: 4.200 kg
Startmasse normal: 11.500 kg
Startmasse maximal: 12.350 kg
Tankinhalt: 4.450 Liter
Flächenbelastung: 140,5 kg/m²
Leistungsbelastung: 14,36 kg/PS (19,50 kg/kW)
Höchstgeschwindigkeit in Bodennähe: 210 km/h
Höchstgeschwindigkeit in 4.000 m: 244 km/h
Reisegeschwindigkeit in 4.000 m: 165 km/h
Landegeschwindigkeit: 100 km/h
Gipfelhöhe: 7.200 m
Steigleistung: 3,4 m/s
Steigzeit auf 1.000 m: 5,0 min
Steigzeit auf 3.000 m: 16,0 min
Steigzeit auf 5.000 m: 26,5 min
Reichweite normal: 10.800 km
Reichweite maximal: 14.000 km
Startstrecke: 1.590 m
Landestrecke: 680 m
Flugdauer: 75 h
Bewaffnung: drei 7,62 mm Maschinengewehre ShKAS mit je 600 Schuss
Bombenlast maximal: 600 kg

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top