Autor: ek

Tomashevich 110

Tomashevich 110
D.I. Tomashevich, ein leitender Mitarbeiter des bekannten Konstrukteurs Polikarpov, bearbeitete 1942 federführend das Projekt eines schnellen, schwerbewaffneten Abfangjägers. Die Maschine war als Tiefdecker in Gemischtbauweise mit einziehbarem Heckradfahrwerk ausgelegt. Als Antrieb war 12 Zylinder Reihenmotor Klimov WK-107P mit 1.400 PS Startleistung vorgesehen. Bemerkenswert war, das die Konstruktionsarbeiten unter Aufsicht des KGB stattfanden, also praktisch in Gefangenschaft. Im sogenannten ZKB 29 arbeiteten auch Tupolev, hier entstand die spätereTu-2, Petlyakov und andere Konstrukteure, die bei Stalin in Ungnade gefallen waren oder anderweitig Mißtrauen erregt hatten. Tomashevich entschied sich schließlich für eine fast reine Holzkonstruktion, lediglich die Beschläge und Verbindungselemente waren aus Metall. Der Motor mit Öl- und Wasserkühler wurde zum Um den Serienbau zu vereinfachen und eine schnelle Montage zu gewährleisten, waren die meisten Teile mit Toleranzen von 10mm (!) gefertigt, weil sie ohne Ausrichten montiert werden sollten. Beispiel als vormontierte Baugruppe nur mit vier Stehbolzen im Rahmen gehalten. Der Erstflug fand am 28.11.1942 statt Während der Testflüge zeigte die Maschine ansprechende Leistungen, lediglich der Motor bereitete anfänglich Probleme. Testpiloten waren P. A. Stefanovsky und V.S. Bolotnikov. Die Maschine ging nicht in Serie, es wurden wahrscheinlich nur drei Exemplare gebaut, da durch die geänderte Kriegslage ab 1943 kein akuter Bedarf für einen schnellen Abfangjäger mehr bestand. Der erstmals in ein Jagdflugzeug eingebaute Klimov VK-107 wurde später zum Standardmotor der Frontjäger von A.S. Yakovlev (z.B. Yak-9).
Tomashevich 110
Archiv: Eberhard Kranz
Technische Daten: Tomashevich 110
Verwendung: Jagdflugzeug
Baujahr: 1942
Besatzung: 1 Mann
Triebwerk: ein flüssigkeitsgekühlter stehender 12 Zylinder Reihenmotor Klimov VK-107 mit Kraftstoffeinspritzung mit Dreiblatt-Verstellpropeller
Startleistung: 1.400 PS (1.044 kW)
Dauerleistung: 1.170 PS (873 kW) in 5.000 m
Spannweite : 10,20 m
Länge: 9,91 m
größte Höhe: 3,54 m
Propellerfläche: 8,0 m²
Spurweite: 3,85 m
Flügelfläche: 18,73 m²
V-Form: +3°
Leermasse: 3.285 kg
Startmasse normal: 3.980 kg
Startmasse maximal: 4.160 kg
Tankinhalt: 450 Liter
Flächenbelastung: 222,1 kg/m²
Leistungsbelastung: 2,97 kg/PS
Höchstgeschwindigkeit in Bodennähe: 508 km/h
Höchstgeschwindigkeit in 6.000 m: 610 km/h
Reisegeschwindigkeit in 6.000 m: 450 km/h
Gipfelhöhe: 10.100 m
Steigleistung: 12,4 m/s
Steigzeit auf 1.000 m: 1,3 min
Steigzeit auf 3.000 m: 4,0 min
Steigzeit auf 5.000 m: 7,0 min
Reichweite normal: 880 km
Reichweite maximal: 1050 km
Startstrecke: 410 m
Landestrecke: 560 m
Flugdauer: 2,5 h
Bewaffnung: eine 20 mm Maschinenkanone ShWAK mit 160 Schuss, zwei 12,7 mm Maschinengewehre UBS mit je 800 Schuss und zwei 7,62 mm Maschinengewehre ShKAS mit je 1.200 Schuss
Bombenlast maximal: 500 kg

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top