Autor: ek

Savoia Marchetti SM 91

Savoia Marchetti SM 91
Die SM 91 war der Versuch einen modernen schweren Langstrecken-Begleitjäger und Zerstörer für die italienische Luftwaffe zu entwickeln. Als Konkurrenzentwurf entwarf Caproni-Bergamasca die Ca.380 Corsaro. Doppelrumpfflugzeuge oder Flugzeuge mit zwei Leitwerksträgern und zentralem Gondelrumpf sind Exoten in der Luftfahrtgeschichte, trotzdem gab es einige sehr bekannte Modelle, wie zum Beispiel die Lockheed P-38 Lightning, die Northrop P-61 Black Widow, die North American P-81 Twin Mustang die Messerschmitt Me 609, die Fokker G.1 und De Schelde S.21, um nur einige zu nennen. 1941 begann man bei Savoia-Marchetti mit der Entwicklung der S.M.91 und der ähnlichen S.M.92. Die Maschine war als freitragender Mitteldecker mit zentraler Rupfgondel und zwei Leitwerksträgern in Ganzmetallbauweise mit Einziehfahrwerk ausgelegt. Da es keine entsprechend leistungsstarken Motoren in Italien gab, erhielt die Maschine zwei Daimler Benz DB-605, die später bei Alfa Romeo in Lizenz gefertigt werden sollten. Es wurde ein Prototyp gebaut. Der Erstflug fand am 10.März 1943 statt und verlief problemlos. Der Bau eines weiteren Prototypen und der ersten Nullserienmaschinen kam durch die Kapitulation Italiens nicht mehr zu Stande. Die Maschine wurde von deutschen Truppen erbeutet und auch noch mit deutschen Hoheitsabzeichen versehen. Einige Versuchsflüge fanden unter deutscher Kontrolle noch statt, wobei sich herausstellte, dass die erzielten Leistungen unter denen der Me 410 lagen. Über das weitere Schicksal der Maschine ist nichts bekannt.
Savoia Marchetti SM 91
Archiv: Eberhard Kranz
Technische Daten: Savoia Marchetti SM 91
Verwendung: schweres Jagdfugzeug, Zerstörer
Baujahr: 1943
Besatzung: 2 Mann
Triebwerk: zwei flüssigkeitsgekühlte hängende 12 Zylinder Reihenmotoren Daimler Benz DB-605A-1
Startleistung: 1.475 PS (1.084 kW)
Dauerleistung: 1.175 PS in 3.000 m (863 kW)

Spannweite: 19,70 m
Länge: 13,25 m
größte Höhe: 3,85 m
Flügelfläche: 41,90 m²
V-Stellung:
Spurweite: 5,75 m
Propellerfläche: 7,74 m²
Leermasse: 6.410 kg
Startmasse normal: 8.920 kg
Startmasse maximal: 9.200 kg
Kraftstoff: 1.640 Liter
Flächenbelastung: 219,6 kg/m²
Leistungsbelastung: 3,12 kg/PS (4,24 kg/kW)
Höchstgeschwindigkeit in Bodennähe: 538 km/h
Höchstgeschwindigkeit in 4.000 m: 582 km/h
Reisegeschwindigkeit in 3.000 m: 400 km/h
Gipfelhöhe: 11.000 m
Steigleistung: 13,6 m/s
Steigzeit auf 2.000 m: 2,75 min
Steigzeit auf 6.000 m: 8,5 min
Reichweite normal: 1.190 km
Reichweite maximal: 1.550 km
Bewaffnung: drei 20 mm Maschinenkanonen Mauser MG 151 mit je 300 Schuß im Rumpfbug und zwei 20 mm Maschinenkanonen Mauser MG 151 mit je 350 Schuß in den Flügelwurzeln
Bombenlast maximal: 1.000 kg (2x500 kg oder 4x250 kg)
Bombenlast normal: 500 kg (2x250 kg)

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top