Autor: ek

Miles M.65 Gemini

Miles M.65 Gemini
Die Miles M.65 war das letzte in Serie gebaute Flugzeug, der traditionsreichen Firma in Woodly vor deren Konkurs im Jahre 1947. Im Herbst 1944 als das Kriegsende absehbar war, machte man sich bei Miles Gedanken über ein zukünftiges Reiseflugzeug, da durch den Krieg kaum mehr private Reiseflugzeuge existierten und die frei werdenden militärischen nicht den Ansprüchen ziviler Betreiber entsprachen. So entstand Anfang 1945 der Entwurf eines zweimotorigen Tiefdeckers mit Einziehfahrwerk. Die Maschine war eine Holzkonstruktion, wobei die Sperrholzbeplankung mit einem Phenolharz getränkt war und aufgeklebt wurde. Als Besonderheit wurde das Seitenleitwerk mit zwei Endscheiben ausgeführt. Als Antrieb waren zwei Blackburn ?Cirrus? mit je 100 PS Startleistung vorgesehen. Das einziehbare Heckradfahrwerk wurde von der Miles ?Messenger? übernommen. Am 26.Oktober 1945 fand der Erstflug statt und ohne größere Änderungen wurde die Maschine sofort in den Serienbau gegeben. Bereits im ersten Jahr wurden 130 M.65 verkauft. Spätere Exemplare erhielten unterschiedliche Motoren. Eine Maschine erhielt zwei Blackburn ?Cirrus Major III? mit je 155 PS Startleistung und wurde offiziell als M.75 ?Aries? bezeichnet. Nach dem Konkurs wurden 1947 acht M.75 bei Handley Page in Woodly gebaut, 1950 folgten zwei und 1951 noch einmal fünf Maschinen. Die Gemini war sehr beliebt, sie flog sich leicht und hatte gutmütige Flugeigenschaften. Zwischen 1947 und 1955 nahmen Geminis an vielen Luftrennen teil, so auch 1949 am King?s Cup Air Race, das mit 244,3 km/h in seiner Klasse gewonnen wurde. 2007 waren noch sechs Gemini im Britischen Flugzeugregister eingetragen, darunter die Gemini 1A (G-AKKH) der Shuttleworth Collection in Old Warden.
Miles M.65 Gemini
Archiv: Eberhard Kranz
Technische Daten: Miles M.65 Gemini 1A
Baujahr: 1946
Verwendung: Reiseflugzeug
Besatzung: 1 Pilot und 3 Passagiere
Triebwerk: 2 x luftgekühlter hängender Vierzylinder Reihenmotor Blackburn ?Cirrus Minior 2?
Startleistung: 100 PS (75 kW)
Dauerleistung in 2.000 m: 90 PS (67,5 kW)
Kraftstoffverbrauch: 25 Liter/h
Ölverbrauch: 1,8 Liter/h
Propeller: starrer Zweiblatt- Holzpropeller
Propellerdurchmesser: 1, 53 m
Propellerfläche: 1,84 m²
Spannweite: 11,31 m
Länge: 6,76 m
Höhe: 2,29 m
Flügelfläche: 17,7 m²
Spurweite: 3,48 m
V-Stellung: +4°
Leermasse: 875 kg
Startmasse normal: 1.361 kg
Startmasse maximal: 1.400 kg
Kraftstoff: 504 Liter
Öl: 51 Liter
Flächenbelastung: 73,5 kg/m²
Leistungsbelastung: 7,0 kg/PS (9,6 kg/kW)
Höchstgeschwindigkeit in Bodennähe: 220 km/h
Höchstgeschwindigkeit in 3.000 m: 233 km/h
Reisegeschwindigkeit in 3.000 m: 190 km/h
Landegeschwindigkeit: 110 km/h
Gipfelhöhe: 4.000 m
Steigleistung: 3,1 m/s
Steigzeit auf 1.000 m: 5,5 min
Steigzeit auf 3.000 m: 17 min
Reichweite normal: 1.550 km
Reichweite maximal: 1.610 km
maximale Flugdauer: 8,5 h

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top