Autor: rk

Mooney Acclaim

Mooney Acclaim
Al Mooney `s zwanzigster Entwurf eines Flugzeugmodells war sein erfolgreichstes. Es wurde „M20“ genannt. Über die vergangenen 50 Jahre wurden verschiedene Varianten der M20 produziert, von den Holzflügel-Modellen M20 und M20A in den 1960er Jahren bis zum schnellsten Modell des 21.Jahrhundert, der M20T Acclaim, welche immer noch produziert wird. Die Mooney M20 Serie wurde in drei Kabinenlängen produziert: kurze, mittlere (inklusive M20J) und lange Kabinenlänge. Zur Zeit wird nur noch die lange Version produziert. Alle M20'er haben 4 Sitze. Bei den langen Kabinen haben die Passagiere eine erhöhte Beinfreiheit. Dies geht auf Kosten der Leistung, welche deshalb etwas geringer ist. Die über Jahre erfolgten Weiterentwicklungen, haben diesen Nachteil, bei den längeren Versionen gut kompensiert. Das Flaggschiff von Mooney ist die Acclaim und wird standardmässig mit Glascockpit Garmin 1000 und Transponder Mode S ausgeliefert. Die Mooney hat ein Dreiblattpropeller, welche mit einem TCM TSIO-550-G Aggregat angetrieben wird und eine Geschwindigkeit von 439 km/h erreicht. Als erster Hersteller von einmotorigen Flugzeugen erhält Mooney die Erlaubnis der FAA, den neuen dreiachsigen, digitalen, zwei Kanal und fail passive Garmin GFC 700 (Automatisches Flug Control System) einzubauen.
Mooney Acclaim
Archiv: Robert Kühni
Technische Daten: Mooney Acclaim
Hersteller: Mooney USA
Verwendung: modernes, schnelles Reiseflugzeug
Antrieb: TCM TSI0-550-G
Leistung: 280 PS
Besatzung: 1-2 Piloten und 1 bis 3 Passagiere, vier Insassen
Erstflug: Verschieden Quellenangaben März 1922 oder Mai 1922

Länge

9.11 m

Spannweite

11.12 m

Höhe

2.56 m

Flügelfläche

-

Leergewicht

1070 kg

Maximales Startgewicht

1528 kg

Reichweite

2676 km

Reisegeschwindigkeit

426 km/h

Dienstgipfelhöhe

7620 m

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top