Autor: rk

SAAB-Scania JA 37 Viggen

SAAB-Scania JA 37 Viggen
Die erste JA 37 „Jakt“ Viggen hob am 4. Juni 1974 zu seinem Erstflug ab. Bei der Jagd Viggen handelte es sich um eine Neukonstruktion, bei der Mängel bei der Vorgänger Viggen behoben wurden. Die JA 37 bekam ein leistungsfähigeres Triebwerk, einen verbesserten Flugregler mit moderner Avionik und ein besseres Radar. Der neue Bordrechner liess die Integration von wirkungsvolleren Lenkwaffen zu. Die Serienfertigung begann bereits 1977, wegen Verzögerungen in der Erprobung erlangten die JA 37 erst im Sommer 1980 die volle Einsatzbereitschaft. Von den Jagd Viggen wurden für die Schwedische Luftwaffe bis 1990 149 Maschinen produziert.
SAAB-Scania JA 37 Viggen
Archiv: Robert Kühni
SAAB-Scania JA 37 Viggen
Hersteller: Saab Scania, Schweden
Verwendung: Einsitziger Allwetterjäger
Besatzung: 1 Pilot
Antrieb: ein Mantelstromtriebwerk Volvo Flygmotor RM8B
Leistung:  7350 kp (72,1 kN) Standschub, 12'750 kp (125 kN) mit Nachbrenner
Erstflug: 4. November 1977

Spannweite:

10,6 m

Länge:

16,4 m

Höhe:

5,90 m

Flügelfläche:

46 m²

Leergewicht:

12'200 kg, geschätzt

Normales Startgewicht:

17'000 kg als Jagdflugzeug

Maximales Startgewicht:

20'000 kg

Maximale Geschwindigkeit:

Mehr als Mach 2

Maximale Geschwindigkeit auf Meereshöhe:

1400 km/h

Landegeschwindigkeit:

220 km/h

Maximale Steigleistung:

200 m/s

Steigzeit mit Startrollstrecke auf 10'000 m:

weniger als 90 s

Dienstgipfelhöhe:

18'000 m

Startrollstrecke:

400 m

Landerollstrecke:

500 m

Maximaler Einsatzradius:

1000 km

Bewaffnung: eine 30 mm Oerlikon Kanone, bis zu 6000 kg Aussenlasten (6 Lenkwaffen)

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top