Autor: rk

Grumman F-14A Tomcat

Grumman F-14 Tomcat
Die F-14 Tomcat war eines der teuersten Jagdflugzeugprojekt das je durchgeführt wurde. Der Einzelpreis betrug bereits 1972 17 Millionen US Dollar. Bereits bei der Einführung galt er als fast unbezahlbar. Der hohe Preis erklärt auch, dass die F-14 Tomcat neben der USA nur durch das finanzstarke Ölland Persien (heute Iran) beschafft werden konnte. Bei der Tomcat handelt es sich um einen zweistrahligen Zweisitzer mit Schwenkflügel. Bei dem Trägergestützten Flugzeug verdienen die moderne Konstruktionsweise und die neuartigen Werkstoffe besondere Beachtung. Ein Viertel der Zelle besteht aus Titan, einem teuren Metall, das die bei hohen Geschwindigkeiten entstehende Reibungshitze besser verträgt als das gebräuchliche Aluminium und zugleich leichter ist. Um Gewicht zu sparen, wurden für grosse Bereiche beim Höhenleitwerk bereits besonders gehärtete und gepresste Kunstharze verwendet. Bei den Triebwerken verwendete man die TF30 von Pratt & Whitney, die gleichen Motoren wie in der F-111 eingebaut wurden. Diese beiden Mantelstromtriebwerke waren immer der Schwachpunkt dieses technologisch hochentwickelten Jagdflugzeuges. Kein anderes Flugzeug dieser Zeit war mit einem moderneren Radar und Feuerleitgerät ausgerüstet als es die Tomcat hatte. Mit dem AWG-9 Radar von Hughes konnten erstmals tiefer fliegende Flugzeuge aufgespürt und wirksam bekämpft werden. Neben modernsten radargelenkten Phoenix Lenkwaffen konnte die F-14 auch Sidewinder Flugkörper mit Wärmesuchkopf mitführen. Für den engen Nahkampf stand der Tomcat eine Bordkanone zur Verfügung. Das Flugzeugträger- Flugzeug wurde von 1972 bis 2007 bei der US Navy verwendet und wurde als Kostengründen in der Wüste eingemottet.
F-14 Tomcat
Foto: US Navy
Technische Daten Grumman F-14A Tomcat
Hersteller: Grumman Aerospace, Bethpage, New York
Herkunftsland: USA
Verwendungszweck: zweisitziger, bordgestützter, Langstrecken-Abfangjagdflugzeug
Antrieb: Zwei Mantelstromtriebwerke Pratt & Whitney TF30-414A
Trockenschub: 54,9 kN, 12.350 lb
Nachbrennerschub: 93 kN, 20.900 lb oder 9.480 kg
Erstflug 21. Dezember 1970
Länge: 19,17 m
Spannweite Flügel 68 Grad: 11,63 m
Spannweite Flügel 20 Grad: 19,54 m
Höhe: 4,88 m
Flügelfläche: 52,5 m²
Leergewicht: 18.110 kg
Startgewicht Abfangeinsatz: 24.500 kg
Maximales Startgewicht: 33.700 kg
Internerkraftstoffvorrat: 7350 kg
Maximale Geschwindigkeit: Mach 2,34 2485 km/h
Maximale Geschwindigkeit auf NN: Mach 1,2 1486 km/h
Steigleistung mehr als: 9144 m/min
Dienstgipfelhöhe: über 17.070 m
Einsatzradius: 1400 km
Reichweite mit externem Kraftstoff: 3200 km
Startstrecke, Landestrecke: Flugzeugträger
Bewaffnung als Abfangjäger: Eine 20 mm M61A-1 Revolverkanone, bis zu sechs weitreichende aktiv Radargelenkte AIM54 Phoenix Lenkwaffen und zusätzlich 2 AIM-9 Sidewinder. Kombinationen möglich mit AMRAAM und Sparrows.

Kurzfilm über die Grumman F-14 Tomcat bei der US Navy

Grumman F-14 Tomcat
FliegerWeb.com

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top