Autor: rk

Boeing E-3A Sentry

Boeing E-3A Sentry
Bei der Boeing E-3 Sentry dient die Zelle der Boeing 707 als Radarträger. Die E-3 ist ein komplexes Frühwarnsystem und eine fliegende Führungsplattform für die Luft und Bodenstreitkräfte. Bis zu 17 Arbeitsplätze für Spezialisten in der elektronischen Kriegsführung finden in dem Frühwarnflugzeug Platz. Die leicht grössere Boeing 707 absolvierte am 5. Februar 1972 den Jungfernflug und die erste E-3 Sentry wurde im März 1977 an die 552nd Airborne Warning and Control Wing ausgeliefert. Das Schlüsselelement für die Leistungsfähigkeit der E-3 Sentry ist das Westinghouse Radar AN/APY-1 oder AN/APY-2. Die riesige Radar- Antenne unter dem Radom, der auf dem Rumpfrücken der Sentry montiert ist, dreht sich pro Minute sechsmal. Mit dem hochleistungs- Radar kann ein Riesengebiet mit einem Radius von mehr als 650 km erfasst und genauestens ausgewertet werden. Die E-3 wurde bis 1991 produziert und war damit die letzte gefertigte Boeing 707, deren Produktion nach 37 Jahren eingestellt wurde. Die AWACS Überwachungsflugzeuge vom Typ Boeing E-3 Sentry werden von den USA, Grossbritannien, Saudi Arabien, Frankreich und gemeinsam durch verschiedene NATO Länder betrieben.
Boeing E-3A Sentry (Foto: USAF)
Technische Daten: Boeing E-3A Sentry
Hersteller: Boeing, USA
Antrieb: 4 Pratt & Whitney TF33-PW-100A
Leistung: je 93,3 kN, 9.525 kg
Cockpit Besatzung 4 Mann
Besatzung Bedieneinheiten bis zu 19 Spezialisten
Preis: rund 270 Millionen USD
Erstflug: 5. Februar 1972
Spannweite: 39,7 m
Länge: 44 m
Höhe: 12,5 m
Flügelfläche: 283,35 m²
Radar Durchmesser: 9,1 m
Radar Dicke: 1,8 m
Radar Höhe über Rumpf: 3,33 m
Leermasse: 74.000 kg
Startmasse: 156.150 kg
Maximaler Treibstoff: 90.250 Liter
Höchstgeschwindigkeit: 858 km/h
Optimale Geschwindigkeit: 560 km/h
Einsatzhöhe: 9.300- 11.000 m
Reichweite ohne Luftbetankung: 10.000 km
Einsatzdauer ohne Luftbetankung: mehr als 8 h
Einsatzdauer mit Luftbetankung: mehr als 18 h
Landerollstrecke: 1800 m
 

E-3A Sentry im Einsatz

 
 

 

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top