Autor: rk

McDonnell Douglas DC-9-81

McDonnell Douglas DC-9-81
Aus dem erfolgreichen Verkehrsflugzeug DC-9 von McDonnell Douglas entstand Ende der siebziger Jahre die DC-9-81. Am 18. Oktober 1979 startete die Super 81 zu ihrem Erstflug. Gegenüber der DC-9-51 wurde der Rumpf um mehr als vier Meter gestreckt. Um das höhere Abfluggewicht zu überwinden, mussten die Flügel um einen Fünftel vergrössert und ein schubstärkeres Triebwerk eingebaut werden. Dieses erzielte dank einer neuen Turbine und einem grösseren Fan neben mehr Leistung auch bessere Werte beim Lärm und dem Ausstoss von Schadstoffen. Die Maschine wurde mit einem neuen digitalen Flugführungssystem ausgerüstet, das Landungen unter CAT III A bei dichtem Nebel möglich machte. Die Swissair setzte in den achtziger und anfangs neunziger Jahren 15 DC-9-81 ein. Die DC-9-82 ist bis auf die stärkeren Triebwerke baugleich mit der DC-9-81.
McDonnell Douglas DC-9-81
Archiv: Robert Kühni

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top