Autor: rk

LET L-410UVP Turbolet

LET L-410UVP Turbolet
Das erste Testflugzeug der tschechischen Turbolet startete am 16. April 1969 zu seinem Jungfernflug. Von der L-410A wurden 31 Maschinen gebaut. Der Hochdecker verfügt über zwei amerikanische PT6A-27 Turbo Prop Triebwerke von je 715 Wellen PS. Ab 1973 baute LET 110 Maschinen der Baureihe L-410M, bei welcher der M 601A-Motor aus der Tschechoslowakei eingebaut wurde. 1979 wechselte LET die Produktion auf die verbesserte L-410UPV, die ihren Erstflug am 1. November 1977 absolvierte. In den achtziger Jahren wurden jährlich bis zu 100 Maschinen dieses Typs produziert. Die Flugzeuge konnten in grossen Stückzahlen an die Aeroflot und an verschieden Luftwaffen geliefert werden. Von ihrem Vorgängermuster unterscheidet sich L-410UPV (UPV steht für STOL Kurz-Start und -Landung) durch die grösseren Abmessungen von Tragfläche, Rumpf und Leitwerk. Die Turbolet kann als Zubringerflugzeug bis zu 15 Passagiere transportieren. Die Maschine findet auch Verwendung als Frachtflugzeug und als Ambulanzflugzeug für sechs liegende und fünf sitzende Patienten. In Fliegerclubs und dem Militär wurde die L-410 auch als Fallschirmabsetzflugzeug verwendet, in dieser Funktion bot sie bis zu 14 Fallschirmspringern platz. Bis zum Produktionsende wurden mehr als 1000 Stück aller Versionen gebaut, wovon mehr als 300 ans Militär gingen.
LET L-410UVP Turbolet
Archiv: Robert Kühni
Technische Daten LET L-410UVP Turbolet
Hersteller: LET, Tschechoslowakei
Verwendung: Zubringerflugzeug und Transportflugzeug
Besatzung: 2 Piloten
Passagiere: 15
Antrieb: zwei Propellerturbinen Walter M 601B
Leistung: 790 Wellen PS (544 kW)
Erstflug: 1. November 1977
Spannweite: 19,58 m
Länge: 14,47 m
Höhe: 5,83 m
Flügelfläche: 35,18 m²
Leergewicht: 3725 kg
Maximales Startgewicht: 5700 kg
Maximale Nutzlast: 1310 kg
Reisegeschwindigkeit: 365 km/h
Überziehgeschwindigkeit: 112 km/h
Steiggeschwindigkeit: 7,8 m/s
Dienstgipfelhöhe: 8950 m
Startrollstrecke: 400 m
Landerollstrecke: 330 m
Reichweite mit maximaler Nutzlast: 400 km
 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top