Autor: rk

Fokker F-27 Friendship

Fokker F-27 Friendship
Als Arbeitspferd für den Nahverkehrs-Flugbetrieb entwickelt, dient die Fokker F-27 Friendship auch nach 50 jährigem unermüdlichem Einsatz in der Post- und Frachtfliegerei als Transportmaschine. Die Fokker F-27 absolvierte ihren Erstflug am 24. November 1955. Das Nahverkehrsflugzeug hatte eine Druckkabine und war ursprünglich für 28 Fluggäste ausgelegt. Der zweite Prototyp war um 91 cm länger und war für den Transport von 32 Passagieren gebaut. 1958 nahm die irländische Aer Lingus den regulären Linienverkehr mit der F-27 Friendship auf, diese Flugzeuge waren mit 44 Passagiersitzen ausgerüstet. Der klassische Turboprop Hochdecker wurde in sehr hohen Stückzahlen produziert und später durch die weiterentwickelte Fokker 50 auf dem Markt abgelöst.
Fokker F-27 Friendship
Archiv: Robert Kühni
Technische Daten Fokker F-27 Friendship  200
Hersteller: Fokker, Holland
Verwendung: Passagierflugzeug
Antrieb: Zwei Turboprop-Triebwerke Rolls-Royce Rda.7 Mk.528-7E Dart
Leistung: je 1910 Wellen-PS
Propeller: Vierblattpropeller, Durchmesser 3,51 m
Besatzung: 2 Piloten, 2 Flugbegleiterinnen
Passagiere: 44

Spannweite:

29,0 m

Länge:

23,51 m

Höhe:

8,48 m

Flügelfläche:

70 m²

Leergewicht:

10'783 kg

Maximales Startgewicht:

19'050 kg

Reisegeschwindigkeit auf 6000 m:

487 km/h

Gipfelhöhe:

9900 m

Reichweite:

1870 km

Startstrecke:

1050 m

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top