Autor: rk

Dornier Do 228-100

Dornier Do 228-100
Mit der Do 228 entwickelte Dornier aus dem robusten Mehrzweckflugzeug Do 28 Skyservant ein modernes Zubringerflugzeug für 15 bis 19 Passagiere. Die Do 228-100 ist als Hochdecker mit einem neuartigen Flügel ausgelegt. Durch die spezielle Konstruktion des Flügels errechnete Dornier eine Leistungssteigerung von 30% gegenüber einem normal ausgelegten Tragwerk. Dornier verlängerte den kastenförmigen Rumpf der Skyservant um 3,34 m, bei der grösseren Version Dornier Do 228-200 sogar um 4,68 m. Das Seiten- und Höhenleitwerk ist konventionell ausgeführt. Die Do 228-100 absolvierte am 28. März 1981 ihren Erstflug und erhielt im Dezember desselben Jahres die Musterzulassung. Bei Erprobungsflügen für die britische Musterzulassung stürzte der erste Prototyp im März 1982 ab. Von der Do 228-100 wurden 35 Flugzeuge gebaut.
Dornier Do 228-100
Archiv: Robert Kühni
Technische Daten Dornier Do 228-100
Hersteller: Dornier, Deutschland
Verwendung: Zubringerflugzeug
Besatzung: 2 Piloten
Passagiere: 15
Antrieb: zwei Propellerturbinen Garrett AiResearch TPE331-5
Leistung: 715 Wellen PS (526 kW)
Erstflug: 28. März 1981

Spannweite:

16,97 m

Länge:

15,03 m

Höhe:

6,30 m

Flügelfläche:

32 m²

Leergewicht:

2798 kg

Maximales Startgewicht:

5700 kg

Maximale Nutzlast:

2100 kg

Maximale Geschwindigkeit:

432 km/h

Reisegeschwindigkeit:

332 km/h

Steiggeschwindigkeit:

10,4 m/s

Steiggeschwindigkeit einmotorig:

2,7 m/s

Dienstgipfelhöhe:

9020 m

Startrollstrecke:

526 m

Maximale Reichweite:

1970 km

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top