Autor: rk

Boeing 737-600

Boeing 737-600
Nach der Boeing 737-700, die das erste Modell der ?Next Generation? (NG) und deren Basismodell war, folgte die von Anfang an geplante 737-600 als nächstes Modell der NG Reihe. Die Maschine war eine um 2,39 m verkürzte 737-700, die als Ersatz für die klassische 737-500 vorgesehen war und auch für Kunden mit älteren DC-9 Modellen interessant sein sollte. In der Dreiklassenausführung sind 108, und in der Zweiklassenausführung 132 Passagierplätze vorhanden. Eine Einklassenbestuhlung ist ebenfalls als Ausstattungsvariante möglich, wurde aber noch nicht gefertigt. Dabei böte die Maschine 149 Passagieren Platz. Vom Aufbau und der allgemeinen Ausstattung von Flugdeck und Kabine ist die 737-600 mit der -700 gleich, ebenso sind Tragwerk, Triebwerke, Fahrwerk und Leitwerk identisch. Die 737-600 verfügt als einziges Modell der ?Next Generation? serienmäßig nicht über die Ausrüstung mit Winglets, diese müssen, wenn gewünscht, als Anbausatz nachgerüstet werden. Ursprünglich wollte die kanadische WestJet ihre 13 Maschinen mit Winglets ausstatten lassen, verzichtete dann aber schließlich im Mai 2006 darauf.
Die erste
Bestellung über 15 Exemplare 737-600 kam im August 1995 von der skandinavischen SAS und löste die Entwicklung der Serie 600 aus, die Boeing am 16. März 1996 dann offiziell bekannt gab. Am 25. November 1997 fand der offizielle Roll-out im Werk Renton statt und am 22.Januar 1998 hob die Maschine zu ihrem Erstflug, der 2 Stunden und 10 Minuten dauerte, ab. Am 22. August 1998 erfolgte dann die Zulassung durch die FAA und am 2. September 1998 ebenfalls in Renton die Übergabe an SAS. Ab Mitte September 1998 nahm die Maschine den regulären Liniendienst bei der SAS auf. Durch die zunehmende Konkurrenz wie Airbus A 318, Bombardier C-Serie, Embraer 195 und Suchoi Superjet 100, ist das Marksegment, wo die 737-600 angesiedelt ist, besonders umkämpft und wirtschaftlich gesehen ist das Muster von Embraer in diesem grössen Segment die bessere Wahl als eine Boeing 737-600. Bis zum Juni 2009 wurden nur 69 Boeing 737-600 bestellt, die zu diesem Zeitpunkt bereits alle ausgeliefert sind. Obwohl die 737-600 noch nicht aus dem Verkaufsprogramm genommen wurde, werden wohl nicht mehr viele Bestellungen für diese Version zu erwarten sein.
Boeing 737-600 SAS (Bild: SAS)
Technische Daten: Boeing 737-600
Land: USA
Verwendung: Mittelstrecken-Verkehrsflugzeug
Triebwerk: zwei Zweikreis-Turbinen-Luftstrahltriebwerke CFM56-7B-20
Startleistung: je 10.296 kp Schub (101,0 kN)
Dauerleistung: je 9.344 kp Schub in 9.200 m (91,7 kN)
Besatzung: 2 Mann und bis zu vier Flugbegleiter
Passagiere: 108 Personen in der Dreiklassen- und bis maximal 132 in der Zweiklassenausführung
Erstflug: 22.Januar 1998
Spannweite: 34,32 m
Spannweite mit nachgerüsteten Winglets: 35,79 m
Spannweite des Höhenleitwerks: 14,30 m
Länge: 31,24 m
größte Höhe: 12,59 m
Rumpfdurchmesser: 3,76 m
Kabinenlänge: 22,78 m
Kabinenbreite: 3,40 m
Kabinenhöhe: 2,13 m
Spurweite: 5,23 m
Flügelfläche: 124,60 m²
V-Form: 5,5°
Pfeilung der Flügelvorderkante: 25°
Streckung: 9,44
Leermasse: 36.378 kg
Startmasse normal: 62.050 kg
Startmasse maximal: 65.760 kg
Landegewicht maximal: 55.110 kg
Tankinhalt: 26.020 Liter
Nutzlast: 14.620 kg
Flächenbelastung: 527,76 kg/m²
Leistungsbelastung: 3,19 kg/kp Schub
Höchstgeschwindigkeit: Vmo 340 kts, Mmo 0,82
Höchstgeschwindigkeit in 9.580 m: 942 km/h
Reisegeschwindigkeit in 9.580 m: 868 km/h
Wirtschaftlichste Reisegeschwindigkeit in 10.670 m: 825 km/h
Startgeschwindigkeit: 248 km/h
Landegeschwindigkeit: 226 km/h
Gipfelhöhe: 12.500 m
Reiseflughöhe normal: 10.700 m
Reiseflughöhe maximal: 11.300 m
Steigleistung: 17,8 m/s
Steigzeit auf 1.000 m: 1,1 min
Steigzeit auf 5.000 m: 7,0 min
Steigzeit auf 10.000 m: 15,5 min
Reichweite normal: 5.650 km
Reichweite maximal: 7.950 km
Flugdauer: 10 h
Startrollstrecke: 2.610 m
Landerollstrecke mit 30° Flaps: 1.420 m
Landerollstrecke mit 40° Flaps: 1.370 m
Durchschnittlicher Treibstoffverbrauch: 2.450 Liter/h
Text: Eberhard Kranz

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top