Erstellt am: 07.05.2018, Autor: rk

US Air Force Hercules abgestürzt

Hercules Puerto Rico Air National Guard

Hercules Puerto Rico Air National Guard (Foto: Minaya Photography)

Ein WC-130 Hercules Hurricane Hunter der US Air Force ist am 2. Mai kurz nach dem Start abgestürzt, dabei kamen neun Menschen ums Leben.


Der viermotorige WC-130 Hercules Transporter startete kurz vor Mittag auf dem Savannah Hilton Head International Airport, Georgia zu einem Überführungsflug zur Tucson-Davis Monthan Air Force Base. An Bord befanden sich neben fünf Besatzungsmitglieder der Puerto Rico Air National Guard auch vier Passagiere. Um 11:30 Uhr Lokalzeit stürzte der Hercules aus noch nicht bekannten Gründen in der Nähe des Startflughafens ab und brannte vollständig aus. Laut US amerikanischen Medienberichten wäre es für den 53 jährigen Hercules der letzte Flug gewesen. Alle neun Insassen kamen bei dem Absturz ums Leben. Die US Air Force hat eine Flugunfalluntersuchung eingeleitet.

Das Flugzeug

Bei dem Unglücksflugzeug handelt es sich um eine viermotorige Turbopropeller Maschine vom Typ Lockheed WC-130H Hercules der US Air Force. Die Maschine wurde 1965 unter der Seriennummer 382-4110 gebaut und in Puerto Rico als Hurricane Hunter eingesetzt. Das Flugzeug war unter der militärischen Immatrikulation 65-0968 bei der US Air Force zugelassen. Der Hercules Transporter wurde bei dem Unfall vollständig zerstört.

Das Wetter

Zum Unfallzeitpunkt war das Wetter gut, es herrschte ein leichter Wind mit einer Stärke von 10 km/h bei einer Sichtweite von 16 Kilometer.

METAR

KSAV 021533Z 04008KT 10SM FEW035 FEW250 26/14 A3035 RMK AO2 T02560139
KSAV 021553Z VRB03KT 10SM FEW015 FEW035 SCT250 26/14 A3034 RMK AO2 SLP274 FU FEW015 T02560139

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top