Erstellt am: 11.01.2019, Autor: rk

Saab 340 kommt von Piste ab

Saab 340 YL-RAF Runway Excursion

Saab 340 YL-RAF Runway Excursion in Savonlinna (Foto: SIAF)

Ein Saab 340 von RAF-Avia ist am Morgen vom 7. Januar 2019 im finnischen Savonlinna von der Landebahn abgekommen und im Schnee stecken geblieben, verletzt wurde dabei niemand.


Der Saab 340 von der lettischen Bedarfsfluggesellschaft RAF-Avia ist am Montagmorgen, den 7. Januar 2019, im Auftrag für den finnischen Fluganbieter Airlink von Riga nach Savonlinna überflogen worden. Die zweimotorige Turbopropellermaschine setzte um 05:50 Uhr Lokalzeit bei starkem Schneefall auf der 2.300 Meter langen Piste zur Landung an. Während dem Abbremsmanöver kam die Maschine ins Schleudern, schlitterte rechts von der Piste ab und blieb im Schnee stecken. Gegenüber der finnischen Lokalzeitung Ilta Sanomat sagte der Pilot, dass er keine Chance hatte, den Saab 340 auf der Piste zu halten, es ging alles so schnell und schon war die Maschine neben der Landebahn im Schnee. An Bord der Saab 340 befanden sich keine Passagiere, alle drei Besatzungsmitglieder kamen glücklicherweise mit dem Schrecken davon.

Die finnische Flugunfallbehörde SIAF hat eine Untersuchung eingeleitet.

Das Wetter zum Unfallzeitpunkt

Zum Landezeitpunkt schneite es auf dem Flughafen von Savonlinna, die Wolkenbasis war tief und die Sichtweite lag bei 2.500 Metern. Es herrschte ein leichter Wind aus südwestlicher Richtung, die Windstärke lag bei fünf Knoten (9 km/h). Die Landebahn war mit Schnee bedeckt.

METAR

EFSA 070350Z 22005KT 170V260 2500 SN BKN005 OVC015 M02/M02 Q1010
EFSA 070320Z 21004KT 180V260 3000 -SN BKN006 OVC017 M02/M02 Q1011

Das Flugzeug

Bei dem Unglücksflugzeug handelt es sich um den Saab 340B mit der Baunummer MSN 228, das Flugzeug wurde 1991 von Crossair unter der Immatrikulation HB-AKO in Verkehr gesetzt. Heute gehört die Maschine der lettischen Fluggesellschaft RAF-Avia und ist dort unter der Immatrikulation YL-RAF zugelassen. Das zweimotorige Turbopropellerflugzeug wurde bei dieser Runway Excursion nur leicht beschädigt.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top