Erstellt am: 13.03.2018, Autor: rk

Dash 8 in Nepal abgestürzt

US-Bangla Airlines Q400

US-Bangla Airlines de Havilland Canada DHC-8-402Q Dash 8 (Foto: Gerrit Griem)

Während dem Landeanflug auf Kathmandu ist eine zweimotorige Turbopropellermaschine abgestürzt, 49 Menschen starben und 22 weitere wurden zum Teil schwer verletzt.


Eine Bombardier Dash 8 Q400 ist am 12. März 2018 auf dem Flughafen der nepalesischen Hauptstadt von Kathmandu verunglückt. Das Flugzeug startetet um 12:52 Uhr unter der US-Bangla Airlines Flugnummer BS211 auf dem Dhaka-Shahjalal International Airport in Bangladesch nach Kathmandu. An Bord befanden sich 71 Insassen, vier Besatzungsmitglieder und 67 Passagiere. Nach einem ereignislosen Flug wurde das zweimotorige Verkehrsflugzeug von der Flugsicherung für die Landung auf die Piste 02 freigegeben, aus noch nicht geklärten Gründen brechen die Piloten den Landeanflug ab und verursachen mit einem unsauber geflogenen Durchstartmanöver für Aufregung im Tower.

Schließlich setzte die Maschine nach einem großen Durcheinander erneut auf der Piste 02 zu Landung an. Es ist jedoch noch nicht ganz klar, ob die Maschine nach der Landung von der Piste abkam oder schon vorher unkontrolliert abstürzte. Das Flugzeug wurde bei dem Unfall komplett zerstört. 49 Menschen kamen dabei ums Leben und 22 konnten mit zum Teil schweren Verletzungen geborgen und ins Spital überführt werden. Eine Unfalluntersuchung muss nun zeigen, was bei diesem Landeanflug schief gegangen ist.

Das Flugzeug

Bei dem Flugzeug handelt es sich um eine zweimotorige Turbopropeller Maschine vom Typ De Havilland Canada DHC-8-402Q Dash 8 mit Baujahr 2001. Das Flugzeug hat die Baunummer 4041 und war in Bangladesch auf die Kennung S2-AGU zugelassen. Die Fluggesellschaft US-Bangla Airlines wurde im Jahr 2010 gegründet und betreibt drei Q400 Turboprops und vier Boeing 737.

Das Wetter

Südöstlich vom Flughafen Kathmandu herrschte zum Unfallzeitpunkt ein Gewitter. Das Platzwetter war jedoch nicht allzu schlecht, die Sichtweite wurde mit sechs Kilometern angegeben und der Wind stand quer zu Landebahn mit einer Stärke von 8 Knoten (15 km/h).

METAR

VNKT 120820Z 28008KT 240V320 6000 TS FEW015 FEW025CB SCT030 22/11 Q1015 NOSIG CB TO SE S AND SW
VNKT 120850Z 26007KT 140V300 7000 FEW015 FEW025CB SCT030 BKN100 21/10 Q1015 NOSIG CB TO SE AND S

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top