Erstellt am: 05.06.2018, Autor: rk

Cubana Boeing 737 abgestürzt

Boeing 737-200 Global Air

Boeing 737-200 Global Air (Foto: Juan Carlos Bascuñán Lizana)

Kurz nach dem Start vom Flughafen Havanna ist eine Boeing 737 von Cubana abgestürzt, 110 Menschen sind dabei ums Leben gekommen.


Am Freitag, den 18. Mai 2018, startete die Boeing 737-200 im Auftrag für Cubana de Aviación unter der Flugnummer CU-972 vom Havana-José Martí International Airport zu einem Inlandflug zum Holguín-Frank Pais Airport. An Bord der Boeing 737 waren 105 Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder. Die Maschine ist kurz nach dem Start mit Hindernissen kollidiert und abgestürzt. Das Unglücksflugzeug brannte komplett aus. Laut kubanischen Medienberichten konnten die Rettungskräfte drei Menschen schwer verletzt bergen, alle übrigen 108 Insassen sind bei dem Absturz ums Leben gekommen. Zwei Insassen erlagen den schweren Verletzungen im Spital, nur ein Passagier hat den Absturz überlebt. Die Boeing 737-200 war von Cubana eingemietet und gehörte der mexikanischen Damojh Aerolíneas, welche das Flugzeug unter Global Air betrieb. Der Unfall ereignete sich am Mittag um 12.08 Uhr Lokalzeit, gestartet ist die Boeing 737-200 auf der Startbahn 06 in Richtung Osten.

Das Flugzeug

Bei dem Unglücksflugzeug handelt es sich um eine Boeing 737-200 aus dem Jahr 1979. Die betagte Boeing 737 war in Mexiko unter der Immatrikulation XA-HUZ zugelassen und gehörte der mexikanischen Damojh Aerolíneas. Die Boeing 737-200 mit der Baunummer 21816/592 wurde bei dem Unfall vollständig zerstört.

Das Wetter

Das Wetter war zum Unfallzeitpunkt gut, die Sicht wurde mit 9 Kilometer angegeben und die Wolkenbasis lag auf einer Höhe von über 4.000 Metern. Der Wind kam aus südöstlicher Richtung mit einer Stärke von 8 Km/h, die Temperatur lag bei 29 Grad Celsius.

METAR

MUHA 181655Z 13005KT 090V190 9000 SCT018 OVC130 29/23 Q1015
MUHA 181555Z 17004KT 140V220 9000 SCT017 OVC210 28/23 Q1015

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top