Erstellt am: 29.03.2017, Autor: rk

Cessna Citation I in den USA abgestürzt

Cessna 500 Citation I Sierra Eagle

Cessna 500 Citation I Sierra Eagle N8DX (Foto: Agustin Anaya)

Am Freitag, den 24. März 2017, ist eine Cessna 500 Citation I im Anflug auf den Cobb County International Airport in den USA abgestürzt, dabei kam der Pilot ums Leben.


Die zweistrahlige Citation I startete am frühen Abend um 18:12 Uhr auf dem Cincinnati Municipal Airport in Ohio und wollte zum Atlanta-Fulton County Airport in Georgia fliegen. Aus noch unbekannten Gründen ist die Cessna Citation I rund fünf Kilometer östlich der Landebahn 27 des Cobb County International Airport über einem Wohngebiet abgestürzt. Die Maschine krachte dabei um 19:20 Uhr in ein Einfamilienhaus und brannte danach vollständig aus. Der Pilot war alleine an Bord und kam bei dem Unfall ums Leben, am Boden wurde glücklicherweise niemand verletzt.

Warum die Maschine im Anflug rund 27 Kilometer weit von dem geplanten Zielflughafen abstürzte, muss eine Unfalluntersuchung zeigen. Die Ermittlungen wurden durch die US-amerikanische Transportbehörde NTSB bereits am Freitag aufgenommen.

Das Flugzeug

Bei dem Unglücksflugzeug handelt es sich um eine Cessna 500 Citation I Sierra Eagle. Der zweimotorige Kleinjet wurde 1976 gebaut und war auf die Kennung N8DX in den USA zugelassen. Das Flugzeug mit der Produktionsnummer MSN 500-0303 wurde bei dem Unglück vollständig zerstört.

Das Wetter

Zu dem Unfallzeitpunkt herrschte auf dem Cobb County International Airport gutes Wetter. Die Wolkenbasis lag bei 5.500 Fuß, es herrschte leichter Wind aus südöstlicher Richtung mit einer Stärke von 14 Kilometern pro Stunde. Die Sicht lag bei rund 16 Kilometern.

METAR zum Unfallzeitpunkt

KRYY 242347Z 16008KT 10SM OVC055 21/09 A3028

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top