Erstellt am: 27.12.2019, Autor: rk

Bek Air Fokker 100 abgestürzt

Bek Air Fokker 100

Bek Air Fokker 100 (Foto: AeroPix)

Am Freitagmorgen, den 27. Dezember 2019, ist eine Fokker 100 von Bek Air kurz nach dem Start in Almaty abgestürzt, dabei kamen 12 Leute ums Leben.


Der Flug Bek Air Z9-210 startete um 07:21 Uhr Lokalzeit auf der Startbahn 05 vom kasachischen Flughafen Almaty in Richtung Hauptstadtflughafen Nursultan Nazarbayev International Airport. An Bord der Fokker 100 befanden sich 93 Passagiere und fünf Besatzungsmitglieder. Aus noch nicht bekannten Gründen stürzte das Flugzeug unmittelbar nach dem Start ab, 12 Insassen kamen dabei ums Leben. Bei dem Unfall wurden 47 Insassen verletzt, davon acht schwer. Sie mussten alle ins Spital überführt werden.

Das Flugzeug

Bei dem Unglücksflugzeug handelt es sich um einen zweistrahligen Fokker 100. Das Flugzeug hat die Baunummer 11496 und war in Kasachstan auf die Kennung UP-F1007 zugelassen. Die Fokker 100 war 23 Jahre alt und wurde bei dem Unfall komplett zerstört.

Das Wetter

Zum Absturzzeitpunkt betrug die Außentemperatur in Almaty minus 12 Grad und es herrschte bei leichtem Wind aus südöstlicher Richtung eine Sichtweite von 1000 bis 2000 Metern.

METAR

UAAA 270100Z 14001MPS 1000 R05L/P2000N R05R/P2000D BR FU NSC M12/M13 Q1014 R88/91//50 NOSIG
UAAA 270130Z 10002MPS 1000 R05L/P2000 R05R/P2000U BR FU NSC M12/M13 Q1014 R88/91//50 NOSIG

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top