Erstellt am: 23.12.2019, Autor: rk

9 Tode bei King Air Absturz in Venezuela

Beech King Air 100

Beech King Air 100 (Foto: Team Spotit)

Im Anflug auf den Flughafen von Caracas ist am Donnerstagnachmittag, den 19. Dezember 2019, eine Beech King Air 100 abgestürzt, dabei kamen alle neun Insassen ums Leben.


Laut Offiziellen Angaben der venezolanischen Luftfahrtbehörde ist die zweimotorige Turbopropeller Maschine vom Typ Beech King Air 100 am 19. Dezember 2019 auf dem unkontrollierten Flugplatz von Guasipati gestartet und wollte zum Hauptstadtflughafen Óscar Machado Zuloaga International Airport in Caracas fliegen. Im Anflug auf die Landebahn 10 stürzte die King Air 100 über einem bewaldeten Gebiet rund zehn Kilometer westlich vom Flughafen aus noch nicht bekannten Gründen ab. Die Maschine wurde bei dem heftigen Aufprall vollständig zerstört, alle neun Insassen kamen dabei ums Leben. Eine Flugunfalluntersuchung muss nun zeigen, warum es zu diesem tragischen Unglück gekommen ist.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top