FliegerWeb.com - News aus der Luftfahrt

31. März 2012
Spektakulärer Kampfhubschrauber Crash

AH-64 Apache Crash in Afghanistan

Über Afghanistan demonstrierte ein amerikanischer AH-64 Apache Pilot, wie man das Return to Target Manöver nicht fliegen sollte, die Rotorblätter des Kampfhubschraubers kamen in einen Überzogenen Zustand und der Apache stürzte mit hoher Sinkgeschwindigkeit zu Boden.

Das Manöver hätte nicht sein müssen, die beiden Besatzungsmitglieder wollten bei der Landung auf einem Außenposten in Afghanistan das Bodenpersonal mit einem riskanten Flugmanöver beeindrucken, der Hubschrauber hatte unglücklicherweise zu wenig Luft unter den Rotorblättern und setzte extrem hart auf dem schneebedeckten Boden auf und stürzte unkontrollierbar ab. Beim Bodenpersonal wurde niemand verletzt und die beiden Besatzungsmitglieder kamen ebenfalls mit dem Leben davon. Der spektakuläre Zwischenfall ereignete sich im Februar 2012 in Sharana in den Bergen Afghanistans. Dieser Unfall zeigt deutlich, wie viel der Apache vertragen kann, die Zelle mit der Pilotenkanzel blieb praktisch intakt.

Video: AH-64 Apache Crash

 

 
(rk)



Ähnliche News

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Sicherheitsabfrage 1 + 7 =