FliegerWeb.com - News aus der Luftfahrt

21. Juli 2010
Saab untersucht europäische Militärluftfahrtindustrie

CR Saab, Saab 37 Viggen

Die europäische Verteidigungsagentur hat Saab damit beauftragt, einen Statusbericht zur technologischen Situation der europäischen Militärluftfahrtindustrie zu erstellen und mögliche Lücken aufzuzeigen.

Der vergebene Auftrag entspricht einem Wert von 400.000 Euro und wurde durch die beteiligten Parteien an der Farnborough Air Show unterzeichnet. Der Bericht soll bis im Oktober 2011 abgeschlossen werden und soll dazu dienen, die Stärken und Schwächen der europäischen Militärluftfahrtindustrie aufzuzeigen. Die europäische Verteidigungsagentur EDA will sicherstellen, dass auch in Zukunft europäische Waffen- und Aerospacesysteme ohne heikle Komponenten aus den USA entwickelt werden können. Saab hat als günstigster Anbieter den Zuschlag erhalten und wird bei der Ausarbeitung der Studie mit zahlreichen Rüstungsunternehmen wie  EADS, BAE Systems, Alenia, Patria und kleineren Marktteilnehmer eng zusammenarbeiten müssen. Saab hat einen enormen Erfahrungsschatz in fast allen Bereichen der Aerospace Industrie und verfügt durch den Bau eigener Kampfflugzeuge, die aus einheimischen wie europäischen und US Teilsystemen aufgebaut sind, über ein großes Know How, wie mit diesem heiklen Bereich in der Zusammenarbeit mit den USA umgegangen werden muss.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: WTO Entscheid lässt Airbus wie Boeing als Sieger dastehen. ILA 2010 erfolgreicher denn je. F-35 Lightning II wird teuer. Emirates baut weiter aus.

 
(rk)


Ähnliche News

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Sicherheitsabfrage 2 + 7 =